Der Wissensfundus (Body of Knowledge) für Competitive Intelligence

Ein Body of Knowledge (BOK; Wissensbestand, -sammlung)[1] wird definiert als “vollständiger Satz von Konzepten, Begriffen und Aktivitäten durch die eine berufliche Tätigkeit beschrieben wird. Festgesetzt wird dieser Fundus durch die verantwortliche berufsständige Vereinigung”. Teils wird auch schon eine Schriftensammlung als “Body of Knowledge” bezeichnet – aber ein BOK ist mehr als nur eine Sammlung von Begrifflichkeiten, eine Literaturliste, eine Buchsammlung, eine oder mehrere Webseiten oder ein Informationsrepository. Ein BOK ist die vollständige, allgemein anerkannte Wissensrepräsentation einer spezifischen beruflichen Disziplin.

Geschichte

Im Dezember 2005 initiierte SCIP eine BOK-Initiative. Unter Führung von Dr. John Prescott (Vorsitz), Universität Pittsburgh, wurde eine Arbeitsgruppe gegründet, die aus einem Kernteam von 10 Mitgliedern und einem 30-köpfigen internationalen Kontrollteam bestand. 
Als Ergebnis dieser Initiative wurde ein erster Entwurf eines Competitive Intelligence BOKs im Mai 2008 publiziert[3]. Dieser Entwurf wurde innerhalb der Competitive Intelligence Gemeinde in Umlauf gebracht, um Kommentare und Verbesserungen zu erhalten. Nach dieser Validierungsphase wurde am 19.9.2008 die endgültige BOK Fassung publiziert.

Ziele und Anwendungen des CI BOKs

Die Intention des CI BOKs ist es ein “Kompendium der aktuellen und gängigen Kompetenzen eines CI Professionals und seiner Unternehmung aufzuzeigen[2][3]."  Kompetenzen in dem BOK sind definiert als

  • "Bündel an Fertigkeiten, Fähigkeiten und Verhaltensweisen, die benötigt werden, um eine erfolgreiche Ausübung des Berufs sicherzustellen“.
  • “Kompetenzen, die Competitive Intelligence von anderen, ähnlichen Berufen unterscheidet [3]."

Prescott nannte vier potenzielle Anwendungen eines CI BOKs [3]:

  1. CI Berufsplanung
    Ein BOK sollte als Grundlage für Stellenausschreibungen, Jobinterviews, Karrierewege etc. dienen.
  2. Zertifizierung & Training
    Ein BOK sollte die Grundlage für die Konzeption von Zertifizierungsmaßnahmen und CI-Training bilden.
  3. Universitäre Lehrpläne
    Ein BOK sollte akademische Institutionen bei der Erstellung von CI-Lehrplänen unterstützen.
  4. SCIP Publikationen
    Ein BOK sollte die Grundlage für das Verfassen von Artikeln für CIM , JCIM , SCIP.Online etc. sein.

Kompetenzfelder

Der Competitive Intelligence Body of Knowledge definiert sieben Wissensbereiche, die wiederum die zugehörigen Aufgaben und Vorgehensweisen beinhalten. Jede dieser Aufgaben und Vorgehensweisen beschreiben spezifisches Wissen, Fertigkeiten, Prozesse und Resultate, die ein Competitive Intelligence Professional beherrschen muss, um seine Aufgaben kompetent zu erfüllen.

BOK_domains

 

Professionelle Zertifizierung durch das Institute for Competitive Intelligence

Dank des verabschiedeten CI-Body of Knowledge konnte das Institute for Competitive Intelligence sein bereits in 2004 etabliertes Zertifizierungsprogramm validieren. ICIs modulares Zertifikatsprogramm wird seit 2004 als umfassendes Ausbildungsprogramm angeboten. Das CPCI™ Programm ist derzeit das einzige CI-Ausbildungsprogramm, das alle im CI-BOK angeführten Gebiete umfassend beinhaltet. Zur Kontrolle des erreichten Wissensstandes müssen Zertifikatsteilnehmer zahlreiche Prüfungen und praktische Arbeiten erfolgreich ablegen bzw. einreichen. Das allgemeine Ausbildungskonzept des ICIs wurden 2010 publiziert[5].

Literatur

  1. WIKIPEDIA Body of Knowledge (Link)

  2. Prescott, John E., Ph.D., Chair - BOK Task Force; September 19, 2008
    Con­ceptual Framework and Seven Competitive Intelligence (CI) Competency Domains (2008);

    Society of Competitive Intelligence Professionals’ Body of Knowledge Project:

  3. Prescott, John E. (2009) 
    The Competitive Intelligence Professional’s Competency Frame­work
    SCIP Competitive Intelligence Magazine, Vol 12, Number 1, Jan/Feb 2009
  4. ↑ Prescott, John E.
    Presentation at SCIP’s Annual Conference April 17th, 2008 (Link)
  5. Michaeli, Rainer (2010) 
    Training to Become a CI Professional in Progress in Competitive Intelligence,
    ISBN 978-7-5023-6781-7 

Anmerkungen/Abkürzungen:
  1. SCIP: (www.scip.org ) früher bekannt als "Society of Competitive Intelligence Professionals". 2009 fusioniert SCIP mit dem Frost&Sullivan Institute. Seit Juli 2010 heißt SCIP “Strategic and Competitive Intelligence Professionals”.
  2. Internationales BOK Team: einschließlich Rainer Michaeli, Direktor des Institute for Competitive Intelligence.
  3. CIM: Competitive Intelligence Magazine
  4. JCIM: Journal of Competitive Intelligence and Management – 2009 von SCIP abgesetzt

 

 

Log in

create an account